Montag, 8. August 2016

online-boykott

Ja, GEZ, Beitragsservice das ist so ein Thema welches ich als äusserst relevant ansehe. Gerade im Bezug auf den Zustand unserer sogenannten Demokratie. Hier wird wirklich sehr stark deutlich, wie es eben um jene bestellt ist.

 Zum Glück erwachen immer mehr Menschen, denn es geht hier um die freie Meinungsbildung und um die ungehinderte Wahl von Informationen und Quellen. Artikel 5 Grundgesetz wird hier in seiner Rechtsdeutung gebogen und tatsächlich  Mißachtet.
Das dieses Thema in der Gesellschaft, vor allem in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist, lässt sich nicht mehr verleugnen. Es ist ein Spiel mit dem Feuer was hier von den Öffentlich Rechtlichen Anstalten gespielt wird, denn sie scheinen sich nicht darüber Bewusst zu sein, dass hier extrem grosses Widerstandspotenzial geweckt wird, welches ab einer bestimmten Grenze auch nicht mehr aufzuhalten sein wird.
Diseses Thema zieht große Bahnen und fängt an auch in Bereiche zu gelangen, die unserem Staat auf Dauer sicher nicht schmecken dürften.
Themen wie die Anerkennung der Gerichte als entscheidende Behörden für die Umsetzung von Recht und Gesetz werden Lautstark in Frage gestellt und Widerstand formiert sich auf allen Ebenen.

Viele Menschen, so auch ich, wurden Über den Zwangsbeitrag bzw. den Kampf gegen diesen erst aufmerksam darauf, dass hier etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist. Die einseitige und kaum zu ertragende Berichterstattung tut Ihr übriges.
Der Begriff Lügenpresse wird z.B. von den öffentlichen mittlerweile als Totschlag-argument oft und gern eingesetzt. Es ist beklemmend wie die waren Fragen ausgeblendet werden und Kritiker in dunkle, meist Rechte Ecken gestellt werden.

Ich möchte hier nun  auf die Seite Online-Boykott und deren Artikel wie auch deren Forum hinweisen. Gerade weil Sie sich ausschliesslich mit eben dem Zwangsbeitrag und den Kampf gegen diesen gezielt auseinandersetzen. Die Seite findet immer mehr Zulauf und dies aus gutem Grunde.

Ich bin der Meinung, und dafür setze ich mich ein, dass der Kampf gegen den Zwangsbeitrag eine wichtige Sache für die Demokratie ist und vor allem für die Bevölkerung, die in dieser lebt.
Diese Frage wird zunehmend politischer und an Ihr werden wie erkennen, wie ernst es mit Demokratie, freier Meinung, und der Anerkennung des Souveränes (Über allem stehend)  ist.

Was denn nun? Gilt hier Recht und Gesetz? Oder gibt es in diesem Lande Personengruppen und Organisationen, die sich Recht und Gesetz so zurecht legen und verbiegen wie diese es gerade brauchen?
Das sind Fragen die sich immer mehr Menschen stellen und es werden hier Antworten erwartet. Die Zeit des abfindens ist mit der Entstehung der Netzwerke innerhalb des WWW vorbei, da diese Netzwerke in die Realität fliessen und echt sind.

An dieser Stelle seien auch folgende Portale erwähnt:


Auf diesen Seiten erfährt man durch aus andere Sichtweisen, was ich nur begrüssen kann. Sehr informativ und leider auch erschreckend, wenn man sich mit diesen Informationen so noch nicht auseinander gesetzt hat. Hier ist Meinung bilden und kritisches Hinterfragen gewollt. In jedem Fall hilft es sich eine eigene echte Meinung bilden zu können.
Eine neue Welt tut sich hier auf. Viele teils hochrangige ehemalige Politiker, Wissenschaftler und Personen der Öffentlichkeit werden intensiv Interviewt. Politische Talks sowie viele Umfangreiche Berichte zu sehr wichtigen Themen.

Nach dem Besuch dieser und weiterer Seiten und Quellen wird vielen wohl erst wirklich bewusst werden, was die öffentlich Rechtlichen uns so alles verschweigen und oder einseitig erzählen wollen.

Ob hier nun Rechte oder wie auch immer geartete ihr Unwesen verbreiten oder nicht, das möge jeder mit seinem gesunden Menschenverstand und nach ausreichender Information und Lektüre selbst entscheiden!



bushradio




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leser, bitte sachlich und ohne Rassistische Anmerkung! Vielen Dank Euer bushradio!